6135 - Vom Strausberg hin zum Gamengrunde
Die Reise Mehrere nach-eiszeitliche Rinnentäler durchziehen das Waldgebiet, in dem wir heute im Kreis Märkisch-Oderland unterwegs sind. Eines dieser Täler erleben wir heute nach dem Start in Strausberg, darin eingebettet sind Ihlandsee, Lattsee und einige Niedermoore. Zum Ende der Strecke geht es im Gamengrund auch entlang von Gamensee und Mittelsee weiter. In den vielgestaltigen Wälder finden sich neben Eichen und Buchen auch imposante Bestände alter Fichten. Hierdurch und durch Ausblicke auf die malerischen Seen, ausgedehnte Schilfgürtel, und manche Anstiege ist die Gegend ein attraktives Gebiet für Fußwanderungen zu jeder Jahreszeit. Die Schönheit dieser Landschaft bleibt jedoch weit-gehend im Verborgenen- kein Wanderführer beschreibt diese sehenswerten Wege. Nach 2/3 der Strecke gibt es eine Wandererhütte, die Sitzgelegenheit für eine Picknickpause bietet. Zum Schluss besteht Gelegenheit zur Einkehr in Tiefensee, von wo wir über Werneuchen zurückfahren.
Reiseziel Kreis Märkisch-Oderland / Kreis Barnim Freie_Plätze 11
Beginn 02.04.9999 09:08 Dauer 1 Tag
Preis 35.00 EURO Zahlbar Spätestens zu Reisebeginn
Startpunkte Berlin Hbf, S-Bahn-Gleis 15 (9:08 Uhr) Art Naturreise
Buchung Reise jetzt buchen Weiteres Infos zur Reise
x2156 - Durch den Naturpark Nossentiner-Schwinzer Heide - Wanderung
Die Reise Der mecklenburgische Naturpark erstreckt sich nördlich der Müritz etwa zwischen Waren und Güstrow. Von Jabel nach Linstow wandern wir durch die naturnahe und landschaftlich reizvolle Region mit weiten Wälder und stillen Gewässern. In und um zwei große Schutzgebiete erleben wir Seen, Bruchwälder, Schilfzonen und Niedermoore. Hier sind See-und Fischadler, Kraniche und Eis- vögel zu beobachten, manche Wasservögel wie die Rohrdommel machen sich eher akustisch bemerkbar. Die Landschaft entstand durch die vor 15000 Jahren vorrückenden Gletscher, die am Nordrand des Gebietes zum stehen kamen. Seit vielen tausend Jahren haben wirtschaftende Menschen die Nutzung geprägt. Wegen des kargen Bodens war die Gegend jedoch schon immer dünn besiedelt, neben Forsthäusern im Wald gab es in den Dörfern lange nur wenige Bauernkaten und Gutshäuser. In eines davon, das für seinen besonderen Charme und die behutsame Sanierung ausgezeichnet wurde, können wir nachmittags einkehren und dort selbst gebackenen Kuchen, Torten und Kaffeespezialitäten probieren. Eine Mittagseinkehr ist nicht vorgesehen, daher wird an geeigneter Stelle eine Picknickpause eingelegt. Von Linstow aus lassen wir uns nach Krakow am See fahren, wo Gelegenheit zu einem kurzen Rundgang am See und durch den Ort besteht. Per Bus und Bahn geht es von über Güstrow zurück nach Berlin.
Reiseziel Nossentiner-Schwinzer Heide, Mecklenburg-Vorpommern Freie_Plätze 11
Beginn 14.04.9999 07:45 Dauer 1 Tag
Preis 39.00 EURO Zahlbar Spätestens zu Reisebeginn
Startpunkte Berlin Südkreuz, Gleis 6 (7:35 Uhr) Art Naturreise
Buchung Reise jetzt buchen Weiteres Infos zur Reise
x5166 - Durch Spaargebirge und Meißner Weinland
Die Reise Nach einer Wanderung durch die Elbauen und das vom Weinbau geprägte kleine Spaargebirge sind wir in einem traditionellen Weingut zu Gast. Anschließend haben wir Gelegenheit zu einem kleinen Rundgang durch die Gassen der Meißner Altstadt. Von der „Böselspitze“ auf den steilen Weinhängen des Spaargebirges genießen wir einen imposan-ten Ausblick auf das Sächsische Elbland. Auf einem alten Weingut be-steht anschließend Gelegenheit neben einem Winzerimbiß gegen einen Extra-Beitrag an einer Weinprobe teilzunehmen (hierzu bitte bis 9.04. anmelden). Nach kurzer Busfahrt kommen wir in die hervorragend restaurierte Altstadt des früheren Bischhofssitzes Meissen, wo sich eine kleine Führung anschließt und Zeit zur eigenen Verfügung bleibt.
Reiseziel Landkreis Meißen, Freistaat Sachsen Freie_Plätze 11
Beginn 18.04.9999 07:32 Dauer 1 Tag
Preis 43.00 EURO Zahlbar Spätestens zu Reisebeginn
Startpunkte Berlin Gesundbrunnen, Gleis 6 (7:24 Uhr) Art Natur- und Kulturreise
Buchung Reise jetzt buchen Weiteres Infos zur Reise
x3166 - Durch steinreiche Lande zum schönsten Dorf der Uckermark
Die Reise Die Wanderung führt durch die bewegte Landschaft im nördlichen Teil des Biosphärenreservats Schorfheide-Chorin, die durch Abgeschiedenheit, aber auch großen Naturreichtum gekennzeichnet ist. Wir starten von Ringenwalde aus, wo ein alter Gutspark und ein sagenumwobener Riesenstein zu besichtigen sind. Weiter wandern wir an verlandenden Seen und Sumpfgebieten vorbei auf dem „Uckermärkischen Rundweg“ und durchqueren das Naturschutzgebiet „Poratzer Moränenlandschaft“. Es ist reich an Seen, Mooren und Buchenwäldern ist, wegen nährstoffarmer Standorte hat Landwirtschaft hier nie eine große Rolle gespielt. Den Namen erhielt das Gebiet nach dem Walddorf Poratz, das wegen der gepflegten kleinen Fachwerkhäuser als eines der schönsten Dörfer der Uckermark gilt. Hier gab es slawische Besiedlung, mittelalterliche Agrarkrise, Pestwellen, Verwüstung, Adelsherrschaft der Ahlimbs, Schafzucht, Neukolonisten, Betrieb von Köhlereien bis zum 1. Weltkrieg und die Existenz zwischen Mielkes und Honneckers Staatsjagdgebiet - ein Spiegel uckermärkischer Geschichte über fast ein Jahrtausend. Die Route führt über Feldwege weiter bis Steinhöfel, dessen Name auf die zahlreich von der Eiszeit zurückgelassenen Feldsteine verweist. Naheliegend, dass die Kirche dort schon im Jahr 1220 aus diesem Material errichtet wurde. Von hier aus kommen wir per Bus über Angermünde zurück.
Reiseziel Kreis Uckermark, Brandenburg Freie_Plätze 11
Beginn 20.04.9999 08:33 Dauer 1 Tag
Preis 35.00 EURO Zahlbar Spätestens zu Reisebeginn
Startpunkte Berlin Südkreuz, Gleis 8 (8:24 Uhr) Art Natur – und Kulturreise
Buchung Reise jetzt buchen Weiteres Infos zur Reise
x5176 - Auf Sohlen und Wellen durch die Rostocker Heide
Die Reise Östlich der Warnow wandern durch die Wälder der Rostocker Heide und kommen nach einer Schiffstour durch wassergeprägte Naturschutzgebiete nach Warnemünde. Das große und sehr abwechslungsreiche Waldgebiet gehört schon seit 1252 der Stadt Rostock, es wurde von den Bürgern sorgfältig geschützt, gehegt und immer als besonderer Reichtum betrachtet. Von Rövershagen kommen wir durch die urtümlichen alten Eichenwälder, die wegen der Nähe zur Ostsee und der unteren Warnowniederung einen hohen Grundwasserstand aufweisen. Ein weit verzweigtes Netz von Gräben und Bächen sorgt aber dafür. dass beim Wandern die Füße trocken bleiben können. Durch ein großes Schilfgebiet kommen wir über eine 200 m langen Steg auch zum einzigartigen Stechpalmenwald und zum Naturphänomen „Globusbaum“ Ein „Mississippi-Dampfer“ bring uns von Markgrafenheide durch große Schilfgebiete und den Radelsee über die Warnow nach Warnemünde. Hier sorgen Kapitänshäuser, Fischerboote, Kreuzfahrtschiffe, kleine Gassen und kilometerlange Sandstrände sorgen in Warnemünde für maritimes Flair. Der Zug bring uns ohne umsteigen nach Berlin zurück.
Reiseziel Rostocker Heide u. Warnemünde, Mecklenburg-Vorpommern Freie_Plätze 9
Beginn 25.04.9999 08:14 Dauer 1 Tag
Preis 48.00 EURO Zahlbar Spätestens zu Reisebeginn
Startpunkte Berlin Hbf, Gleis 2(8:14 Uhr) Art Natur- und Kulturreise
Buchung Reise jetzt buchen Weiteres Infos zur Reise
x2176 - Lutherstadt Eisleben und Wanderung im Mansfelder Seengebiet
Die Reise Der Ausflug führt in eine Region, die für Berliner abseits der üblichen Reiseziele liegt. Trotz mehreren Umsteigens (u.a. in Halle) sind der Süße See, die Weinberge des Mansfelder Landes und malerische Kleinstadt mit großer Geschichte eine (Tages)-Reise wert. Auf Weinbergswanderwegen gelangen wir von Höhnstedt hinab zum Süßen See, der auch „blaues Auge im Mansfelder Land“ genannt wird. Durch den Regenschatten des Harzes ist die Region von der Sonne verwöhnt und für Weinbau besonders gut geeignet. Auf einer Halbinsel des Sees befindet sich die Seeburg, eine der ältesten Burganlagen Mitteldeutschlands. Nach einer kurzen Strecke am Seeufer lassen wir uns nach Lutherstadt Eisleben fahren. Wie der Name schon verrät, dreht sich im dem vom Krieg unzerstörten Ort östlich des Harzes vieles um Leben und Wirken Martin Luthers. Für uns fängt das in der „Lutherschenke“ an, die in für die Mittagseinkehr empfehle. Anschließend besichtigen wir die historische Altstadt, in der in den letzten Jahren viele Häuser restauriert wurden. In Luthers Geburtshaus erfahren wir über dessen Familie und über die Geschichte des Ortes, die eng mit dem Kupferbergbau verbunden ist.
Reiseziel Mansfelder Land. Sachsen-Anhalt Freie_Plätze 11
Beginn 28.04.9999 07:16 Dauer 1 Tag
Preis 43.00 EURO Zahlbar Spätestens zu Reisebeginn
Startpunkte Berlin Hauptbahnhof, Gleis 4 (7:16 Uhr) Art Natur- und Kulturreise
Buchung Reise jetzt buchen Weiteres Infos zur Reise
Neue Suche